© southside.de - Tobias Stoffels

Southside Festival in Neuhausen o.E.

Wie jedes Jahr im Juni haben sich 65.000 Musik- und Feier-Begeisterte im beschaulichen Dorf Neuhausen ob Eck bei Tuttlingen mitten auf dem Acker getroffen und feierten gemeinsam das Southside Festival fast vier Tage lang mit viel Musik, ebensoviel Alkohol und Dosenfutter. Damit ist das riesige Musikfestival auch gleichzeitig der größte Campingplatz weit und breit. Grund zur Freude gab’s auch wegen des runden Jubiläums: Bereits zum 20. Mal fand das vergleichsweise große Festival in unserer Region statt.
Zur den musikalischen Highlights zählten dieses Jahr international bekannte Bands wie die Arctic Monkeys, The Prodigy, Arcade Fire, Billy Talent, Biffy Clyro und die deutschsprachigen Marteria sowie die „Beginner“.

Festivals sind hoch im Kurs – und obwohl in den letzten Jahren wegen des miesen Wetters immer wieder Absagen und Konzertabbrüche für Unmut gesorgt haben, ist diese Art der zwanglosen Freizeitgestaltung sehr beliebt. Die 200 Euro investiert man gern 🙂
Das Wetter hat dieses Wochenende bestens mitgemacht. Kein Sturm – kein Regen, nicht zu heiss, nachts wie immer kühl. Bestens also.

Am nächsten Wochenende steht schon das nächste, große Open Air hier in der Gegend an: Das St. Gallen Open Air hat’s nicht nur für junge Leute in sich – Die Headliner hier heißen Depeche Mode (kennt man aus den 80ern), Editors, Nine Inch Nails und die Beatsteaks.