+++ Aktueller Titel: 'Maggie May' von Rod Stewart +++ Aktueller Titel: 'Maggie May' von Rod Stewart +++ Lörrach 14 °. +++ Waldshut-Tiengen 12 °. +++ Zürich 15 °. +++ Sigmaringen 11 °. +++ Konstanz 14 °. +++ Friedrichshafen 12 °. +++ Weingarten 11 °. +++

Nachrichten


(Abspielen) RSF Nachrichten von 01:00 Uhr anhören (Sprecher)

  • Korruptionsskandal beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
    Die Bundesregierung hat Korruptionsvorwürfe gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bestätigt. Medienberichten zufolge soll eine leitende Mitarbeiterin aus Bremen in mehr als 1200 Fällen Asylanträge positiv beschieden haben, obwohl es dafür keine rechtliche Grundlage gab. Sie soll dabei mit Anwälten zusammengearbeitet haben. Die zuständige Staatsanwältin Claudia Kück sagte im Ersten
  • Leitender Porsche-Mitarbeiter nach Razzia in U-Haft
    Nach der Razzia bei Porsche sitzt ein leitender Mitabrieter des Sportwagenherstellers in U-Haft. Darüber hat Konzernchef Blume die Belegschaft informiert. Bei der Razzia ging es um den Dieselskandal.
  • Festnahme nach U-Bahn-Attacke in Essen
    Nach der U-Bahn-Attacke auf ein Mädchen in Essen hat die Polizei einen der Tatverdächtigen gefasst. Der 15-jährige soll das 17 Jahre alte Mädchen mit einer Flasche geschlagen haben. Laut Bildzeitung ist der Junge bei der Polizei kein Unbekannter.
  • Fast die Hälfte der Bundesbürger sieht Nahles als SPD-Chefin skeptisch
    Kurz vor dem SPD-Parteitag am Sonntag gibt es Zweifel, ob Andrea Nahles die Richtige als Parteichefin ist. Das geht aus dem neuen ARD-"Deutschlandtrend" hervor. Dirk Jostes mit den Einzelheiten:
  • Zürich: Fahrradfahrer nach Unfall mit Straßenbahn gestorben
    RSF-Regionalstudio Hochrhein: Ein 65-jähriger Fahrradfahrer ist heute Morgen in Zürich von einer Straßenbahn erfasst und so schwer verletzt worden, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Der genaue Unfallhergang ist unklar. Mögliche Augenzeugen des Unfalls auf der Badenerstraße werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden.
  • Vorarlberg: Rauchverbot wird auf 18 Jahre hochgesetzt
    RSF-Regionalstudio Bodensee-Oberschwaben: Erstmals seit Bestehen der Republik wird in Österreich das Jugendschutzgesetz vereinheitlicht. Für Vorarlberger Jugendliche bedeutet das, dass das Rauchverbot von 16 auf 18 Jahre angehoben wird. Auch bei den Ausgehzeiten wird es Änderungen geben. Für Jugendliche bis 14 Jahre gilt eine Ausgehzeit bis 23.00 Uhr, von 14 bis 16 müssen sie um 1.00 Uhr zu Hause sein und ab 16 können Jugendliche die ganze Nacht auswärts verbringen. Die Änderungen treten zum 1. Januar 2019 in Kraft.
Weitere Nachrichten aus dem RSF-Sendegebiet