+++ Im RSF Studio: Marc Moßbrugger +++ Aktueller Titel: 'It started with a kiss' von Hot Chocolate +++ Stadthall Singen feiert 10-jahriges Jubiläum. +++ Schlägerei in Schramberg. +++ Bienen-Faulbrut in Baselland. +++ Fahranfänger verursacht schweren Unfall. +++ Aktueller Titel: 'It started with a kiss' von Hot Chocolate +++ Lörrach 12 °. +++ Waldshut-Tiengen 8 °. +++ Zürich 10 °. +++ Sigmaringen 6 °. +++ Konstanz 8 °. +++ Friedrichshafen 6 °. +++ Weingarten 5 °. +++

Verloren im Niemandsland

Erschütternd, schonungslos und berührend – das sind die Schilderungen im Buch „Verloren im Niemandsland“.Der Autor Clemens Maria Heymkind wird in den 60er und 70er Jahren zusammen mit seiner Zwillingsschwester vom Säuglingsalter an zwischen verschiedenen Krippen und Heimen hin- und hergeschoben wie ein Stück Ware.Er landet schließlich in einem katholischen Kinderheim in einer bayerischen Kleinstadt, wo er über Jahre hinweg seelisch gequält, sexuell missbraucht und körperlich schwer misshandelt wird.

Anzeige

Es ist ein Schicksal, wie es geschätzte 1,2 Millionen minderjährige in deutschen Kinderheimen zwischen 1949 und 1975 erlitten haben. Wie es Clemens Maria Heymkind und seiner Schwester erging und wie er aus dem Teufelskreis rausgekommen ist können Sie sich hier anhören:

Morgen Abend (Freitag) gibt Clemens Maria Heymkind eine Lesung im Pestalozzi Kinderdorf. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.