+++ Im RSF Studio: Sven Henrich +++ Aktueller Titel: 'Let me take you in my arms again' von Neil Diamond +++ Freiburger Weihbischof kommt vom Bodensee. +++ Mutmaßlicher Drogendealer verhaftet. +++ Erzdiözese will Betrugsverdacht aufklären. +++ Rechtsmediziner sagt im Hussein K.-Prozess aus. +++ Auto prallt frontal gegen Mauer. +++ Bundespolizei registriert illegale Einreisen. +++ Einbrecher knackt Spielautomat. +++ Mädchen bei Unfall schwer verletzt. +++ Auto schleudert von der Straße. +++ Umweltminister zeichnet Klimaschützer aus. +++ Aktueller Titel: 'Let me take you in my arms again' von Neil Diamond +++ Lörrach 1 °. +++ Waldshut-Tiengen 1 °. +++ Zürich -1 °. +++ Sigmaringen -3 °. +++ Konstanz -0 °. +++ Friedrichshafen 0 °. +++ Weingarten -1 °. +++

Wir suchen: Redakteur/in, Moderator/in, Volontär/in
RSF-Nachrichten von 10:00 Uhr
  • Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden
  • Neuer Umfrageschock für SPD
  • Ausrüstungsmängel bei Bundeswehr auch bei Grundbedarf
  • Hamburger Landgericht verurteilt Ballindammraser wegen Mordes zu lebenslänglich
  • RB Leipzig verliert in Frankfurt
Aktuelles Wetter im RSF-Land


1 °C
WT

1 °C
ZH

-1 °C
SIG

-3 °C
KN

-0 °C
FN

0 °C
RV

-1 °C

Allererste Sahne! „My Cake“ verführt Tausende

Von A wie Airbrush bis Z wie Zuckerguss – Die „My Cake“ in Friedrichshafen servierte am Wochenende das gesamte Back- und Dekorationsalphabet. Über 13.000 Besucher strömten auf das Häfler Messegelände, ließen sich auf der internationalen Schau für Tortendesign und kreatives Backen inspirieren und kauften kräftig ein. Neben zahlreichen Produkten rund ums süße Hobby verführten Live-Demonstrationen, Workshops und Vorführungen mit Tipps und Tricks zum Nachmachen.

Scheidegger Käsewochen

In Italien gibt’s Pasta, am Bodensee Äpfel und im Allgäu KÄÄÄSEEE. Und in dem steckt jede Menge Tradition, Stolz und natürlich auch Geschmack! Und all das können Sie bei den Scheidegger Käsewochen vom 27. Januar bis 10. Februar kennenlernen. Mehr Informationen zum Programm erfahren sie hier.

 

Mehr Blumenwiesen für Leutkirch

In Leutkirch im Allgäu soll es in diesem Jahr mehr Blumenwiesen geben. Dazu hat eine Bürgerkampagne die Aktion „Leutkirch blüht auf“ ins Leben gerufen. Dabei bekommen Bürgerinnen und Bürger kostenlose Blumensamen, um durch deren Pflanzung unter anderem den Lebensraum für Insekten zu sichern. Mehr Informationen und wie Sie mitmachen können, erfahren Sie hier.

Baden-Württembergs Trainer des Jahres ausgezeichnet

Boris Obergföll, Siegbert & Maria Ruf, Christa Hinrichsen, Georg Thoma und Helmut Hünerfauth (v.l.n.r.). Bildquelle: Landessportverband Baden-Württemberg / Martin Stollberg

Weltmeistertrainer Boris Obergföll, Hippotherapeutin Christa Hinrichsen, der ehemalige Wasserspringer Helmut Hünerfauth sowie das Kunstturnehepaar Ruf sind bei der Trainerpreisverleihung 2017 des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSV) zu den Trainern des Jahres 2017 gewählt worden. Olympiasieger und Weltmeister Georg Thoma bekam eine Auszeichnung für seine Verdienste um den Sport in Baden-Württemberg überreicht. Die Preise wurden in fünf Kategorien vergeben. Zu den Laudatoren zählten unter anderem Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter, die Turnerin Tabea Alt sowie Astrid von Velsen-Zerweck, Landoberstallmeisterin aus Marbach.

Erster Kebab fliegt ins Weltall

Sein Sprung aus der Stratosphäre machte Felix Baumgartner vor 5 Jahren berühmt. Doch womit der Basejumper beeindruckte, schafft nun sogar ein Kebab. Als Werbe-Gag haben die Betreiber einer Zürcher Kebab-Kette einen Dürüm an einen Ballon gehängt, eine Kamera dazu gepackt und das Fluggerät dann ins All geschickt.

Das gesamte Video sehen sie hier.

Die Bodensee-Region im 360-Grad-Blick

Seit über zwei Jahrzehnten ist der Überlinger Fotograf Achim Mende auf der ganzen Welt unterwegs, um faszinierende Traumlandschaften in atemberaubenden Luftbildern einzufangen. Doch Zuhause ist es natürlich am Schönsten – und deshalb sind seine hochauflösenden 360-Grad-Panoramen von der Bodenseeregion einfach nur toll!
Für seine Bilder lässt Achim Mende entweder eine Drohne fliegen oder er baut einen 30 Meter hohen Teleskopmast auf. Außerdem hat er einen Hightech-Kameraballon entwickelt. Die Bilder, die aus vielen einzelnen Fotos bestehen, sind sehr beeindruckend – vor allem mit einer VR-Brille.
Und hier geht es zu der Blue360Panoramawelt: blue360.eu

„Gutes Tun“ soll am Bodensee einfacher werden

Gutes Tun – darauf sind viele Stiftungen auch in unserer Heimat ausgerichtet. Nur: Kennen Sie eigentlich die verschiedenen Initiativen, die es hier bei uns gibt? Wenn nicht, könnte sich das jetzt durch eine neue Online-Plattform der Sparkasse Bodensee ändern. „Ein einfacher Weg für eine Spende an Stiftungen der Stiftergemeinschaft aber auch an Vereine für deren Wunschprojekte ist ab sofort die neue Spendenplattform der Sparkasse Bodensee. Dort stellt die Sparkasse den gemeinnützigen Vereinen und Institutionen eine kostenlose Plattform zum Sammeln von Spenden zur Verfügung. Spender haben den Vorteil, dass sie einen schönen Überblick über die Projekte der heimischen Vereine und gemeinnützigen Organisationen erhalten und dann mit wenigen Mausklicks direkt und komfortabel spenden können.“, heißt es in einer Pressemitteilung. Den Link zur Spender- und Stiferplattform finden Sie hier. 

Unterschätzte Krankheit: Immer mehr Menschen von Schlafstörungen betroffen

Baden-Württemberg schläft schlecht“ – das ist die Kernaussage des DAK-Gesundheitsreport 2017. Die DAK-Gesundheit untersucht in ihrem aktuellen Gesundheitsreport mit dem Schwerpunktthema „Schlafstörungen“ auch, wie es um die nächtliche Erholung der Arbeitnehmer steht. Die Kasse wirft dabei einen Blick auf Ursachen und Risikofaktoren. Für das Schwerpunkthema wertete das IGES Institut die Fehlzeiten aller erwerbstätigen Mitglieder der DAK-Gesundheit in Baden-Württemberg aus. Es wurden zudem bundesweit mehr als 5.000 Beschäftigte im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt und zahlreiche Experten eingebunden. Die Ergebnisse wurden mit einer DAK-Untersuchung aus dem Jahr 2010 verglichen. Ein Fazit: Knapp 80 Prozent der Erwerbstätigen in Baden-Württemberg berichten von Schlafproblemen. Seit 2010 stieg der Anteil der von Ein- und Durchschlafproblemen betroffenen 35- bis 65-jährigen Arbeitnehmer um 66 Prozent an. Schwere Schlafstörungen haben sich seit 2010 sogar verdoppelt. Jeder elfte Arbeitnehmer (9,1 Prozent) in Baden-Württemberg leidet unter schweren Schlafstörungen (Insomnien) mit Ein- und Durchschlafstörungen, schlechter Schlafqualität, Tagesmüdigkeit und Erschöpfung.

 

Jeder elfte Baden-Württemberger hat schwere Schlaf-Probleme

Die DAK-Analyse für Baden-Württemberg zeigt, dass sich dieser Trend auch bei den Krankmeldungen auswirkt. Die Fehltage aufgrund von Schlafstörungen stiegen um 97 Prozent auf jetzt 3,65 Tage je 100 Versicherte. Die große Mehrheit der Baden-Württemberger versucht allein mit den Schlafproblemen zurechtzukommen und geht nicht zum Arzt. Lediglich 3,6 Prozent der Erwerbstätigen waren im vergangenen Jahr deswegen in den Praxen. Im Bundesdurchschnitt sind es 4,8 Prozent. Selbst Erwerbstätige mit der schweren Schlafstörung Insomnie gehen meist nicht zum Arzt: 70 Prozent von ihnen lassen sich nicht behandeln.

 Erreichbarkeit und Schichtarbeit

Ursache für Schlafprobleme sind laut DAK-Report Baden-Württemberg unter anderem Arbeitsbedingungen. Wer zum Beispiel häufig an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit arbeitet, steigert sein Risiko, schwere Schlafstörungen zu entwickeln. Auch starker Termin- und Leistungsdruck, Überstunden sowie Nachtschichten und ständige Erreichbarkeit nach Feierabend gelten in diesem Zusammenhang als wichtige Risikofaktoren.

Zu viel abendliche TV- und Computer-Nutzung

Viele Arbeitnehmer in Baden-Württemberg sorgen aber auch selbst für einen schlechten Schlaf. Nach der Studie der DAK-Gesundheit schauen 80 Prozent der Erwerbstätigen vor dem Einschlafen Filme und Serien, 69 Prozent erledigen abends private Angelegenheiten an Laptop oder Smartphone. Etwa jeder siebte Baden-Württemberger kümmert sich noch
um dienstliche Dinge wie E-Mails oder die Planung des nächsten Arbeitstages. „Viele Menschen haben nachts das Smartphone an der Steckdose, können aber ihre eigenen Akkus nicht mehr aufladen“, so Sandra Villing. „Die Beschwerden müssen ernst genommen werden, da chronisch schlechter Schlaf der Gesundheit ernsthaft schaden kann.“

Wer unter Schlafstörungen leidet, findet Hilfe am Telefon: Unter der Rufnummer 040 325 325 805 geben Mediziner individuelle Hinweise und Tipps rund um die Themen Schlafen und Schlafstörungen.

(Quelle: DAK)

Absoluter Trend: Weihnachtspullover

Jetzt sind‘s noch genau 10 Tage bis Weihnachten … und was sehen wir auf den Straßen immer mehr? Quietschgelbe und knallrote Pullover mit blinkenden Weihnachtsbäume oder Rentieren drauf – jetzt zur Weihnachtszeit sind die nicht zu übersehenden Kleidungsstücke der absolute Trend. Lustige Idee oder völliger Quatsch, diese Weihnachtspullis? Was denken Sie?

Machen Sie sich selbst ein Bild:

Hier finden Sie die schönsten Exemplare.

„Wo liegt Baden-Württemberg?“ – Die Google Suche 2017

„Wo liegt Baden-Württemberg?“ Das ist die meist gegoogelte Frage im Zusammenhang mit Baden-Württemberg im Jahr 2017. Das geht aus dem Jahresrückblick aller Google-Suchen hervor. Außerdem wurde in Verbindung mit dem Bundesland besonders häufig Wahl-O-Mat, Unwetterwarnung, Landesgartenschau, Ticket Young und Bildungsplan BW gesucht. Was sonst noch viel gegoogelt wurde, erfahren Sie hier: